Dienstag, 18. Februar 2014

[ hereinspaziert ] die Geschichte vom Kleiderschrank

Dies ist eine Fortsetzung - also wer meine Geschichte bisher nicht verfolgt hat, sollte zunächst hier klicken, sonst versteht ihr nur Bahnhof.





Ich habe meine Klamotten gerne alle beisammen und nicht in fremden Kommoden verteilt.  Daher kaufte ich mir kurzerhand eine Kleiderstange. Tja, wie nicht anders zu erwarten mit ein paar Makeln. Es sind zwar Rollen darunter, aber wehe jemand versucht das Ganze zu bewegen. Dann kippt es einfach um. Ich hätte vielleicht doch ein klein wenig mehr investieren sollen. Aber dass ich sie doch so lange gebrauchen werde, war mir zu der Zeit überhaupt nicht bewusst. 


Das, was nicht mehr auf die Kleiderstange passt, ersetzt die Gardienen, die ich übrigens auch abgenommen habe und dann nicht mehr aufgezogen bekam. Meine Schals und Kleider machen sich in meinem Fenster auch viel besser! 


So. Das wäre die Vorgeschichte. Eine Geschichte über Bauchentscheidungen, Nacht & Nebelentscheidungen und darüber mit solchen zu leben.



Jetzt rebelliert meine Familie leider ein wenig. Ich würde hausen und nicht wohnen. Ich finde dies sehr beleidigend, aber was soll´s. Richte ich mich eben ein klein wenig um. Nicht ein. Denn ich fühle mich sehr wohl in meinem Zimmer, welches ohne Möbel so viel größer und heller ist. Ich liebe es!!! Ernsthaft. Das sage ich nicht nur, um mir einzureden, dass es keine dumme unüberlegte Aktion war (nun gut, unüberlegt war sie schon). Kommen wir zum Punkt. Ich renoviere! Daher wartet in der nächsten Zeit ein kleiner Interior-Post auf euch. 

Aber natürlich ganz in meinem Stil :)

Kommentare:

  1. Ich habe dich für den "Liebster Blog Award" nominiert :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag deine Art wie du schreibst!
    Liebe Grüße Elena <3
    Sometimes fabulous
    Bei mir findet gerade eine Verlosung statt!

    AntwortenLöschen
  3. Haha, du sprichst mir aus der Seele. Mir war letztens nach einer komplettw eißen Wand. Da hab ich einfach kurzerhand um 4:00 alles von eienr Wand abgehängt und auch die Möbel auf die andere Seite des Zimmers geschoben...Gut, dass ich hier nicht die einzige verrückte bin :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...