Mittwoch, 20. November 2013

Welcome to India

Hallo ihr Feinschmecker :)

Auf Wunsch einer Leserin stelle ich heute typisch indische Spezialitäten vor. Als ich mich in Restaurants informiert habe war ich sofort total begeistert - die Vielfalt der Gewürze ist gewaltig! Ein wahres Geschmacksfeuerwerk. Aber die indische Küche wird auch immer bekannter, da es eine große Auswahl an vegetarischen Gerichten gibt. Das passt auch ganz gut in meine Veggie-Woche :D daher kombiniere ich das heute ein wenig.

Los geht es mit dem sehr bekannten Chai Tee, dem Chapati, das ist traditionelles Fladenbrot, und als Hauptspeise zeige ich euch Biryani - Reis, was sonst?! :D

indischer Chai Tee



Zutaten: 
- 3 Kardamomkapseln
- 4 Nelken
- 5 Pfefferkörner schwarz
- 1 cm frischer Ingwer
- 700 ml Wasser
- 3 TL kräftiger schwarzer Tee, z. B. Assam
- 4 TL Kölner Grümmel Kandis








So einfach geht´s:
Kardamomkapseln, Nelken und Pfefferkörner in einem Mörser grob zerstoßen. Ingwer in feine Scheiben schneiden. Wasser mit den Gewürzen in einen Topf geben und aufkochen. Vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.
Tee und Kandis hinzufügen und noch einmal 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein feines Sieb in eine Kanne abseihen. In Tassen oder Gläser gießen.

Chapati (indisches Fladenbrot)



Zutaten:

- 600 g Weizenvollkornmehl
- 3 EL Salz
- lauwarmes Wasser

So einfach geht´s:
Mehl und Salz vermischen. Wasser hinzufügen und 15 Min zu einem konsistenten und elastischen Teig verkneten. Den Teig in 18 Portionen unterteilen und mit der Hand zu Kugeln formen. 
Jede Teigkugel mit dem Nudelholz 2 mm dick ausrollen.
Eine Pfanne ohne Fettzugabe erhitzen und die Chapati nacheinander ausbacken. Sie müssen auf jeder Seite Blasen werfen und leicht braun werden.


indischer Biryani-Reis


Zutaten:
- 250g Basmatireis
- 200g Kartoffeln
- 1 Blumenkohl
- 4 Ziebeln
- 20g frischer Ingwer
- 40g Mandelblätter
- 5 EL Ghee (Butterschmalz)
- 6 Kapseln Kardamom
- Salz
- 60g Currypaste
- 1 Zimtstange
- 200g TK-Erbsen
- 1 Pk Safranfäden
- 150g griechischer Sahnejoghurt
- Koriander


So einfach geht´s:
  1. Reis 20min in Wasser einweichen, Kartoffel klein schneiden und in kaltes Wasser legen, Blumenkohl in 3cm große Röschen schneiden, Zwiebeln und Ingwer klein schneiden
  2. Mandelblätter rösten und dann abkühlen lassen, 2 EL Ghee in die Pfanne geben und Zwiebeln und Ingwer darin 6min braten
  3. Kardamonkapseln aufbrechen und die Samen zerstoßen. Kartoffel und Kohl mit in die Pfanne geben, salzen und 2-3min mitbraten. Currypaste, Kardamom, Zimtstange und 200ml kochendes Wasser zugeben. Zugedeckt bei milder Hitze 10min dünsten.
  4. Reis in Salzwasser 5min kochen lassen. Erbsen zu den Kartoffeln geben und weitere 5min dünsten. Safran in 4 EL kochendes Wasser einweichen. Joghurt mit der Gemüsemischung in einer ofenfesten Form verteilen. Erst die Mandelblätter, dann den Reis draufgeben und mit dem Safranwasser beträufeln. Zugedeckt im vorgeheizten Ofen bei 180° auf dem Rost 40min garen.
  5. 3 Zwiebeln halbieren und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. In restlichem Ghee goldbraun braten. Koriander mit den Stielen grob hacken. Reis mit Röstzwiebeln und Koriander bestreut anrichten.
Ich wünsche euch allen einen guten Appetit!!! :)

Malena


Gewünscht wurde sich dieser Post von MALENA. Und als dankeschön stelle ich hier ganz kurz ihren Blog vor!!! Er heißt "liberte et bonheur" und ist ein sehr persönlicher Blog. Ihre Interessen liegen beim Fußball, bei guten Büchern, deutschen Filmen und vielem mehr. Sie postet nicht nur herzhafte Rezepte, sondern auch interessante Berichte! Schaut doch einfach mal vorbei und überrascht sie :)





Alina & Mira


Außerdem haben sich Alina und Mira etwas zu dem Thema Indien gewünscht. Ihr Blog heit "Summerdreams" und bietet schon reichlich interessante Posts über leckere Snacks zwischendurch, viele Beautyprodukte und auch einige DIY! Ihr solltet mal vorbeischauen - sie freuen sich auf euch :) 







Herzlichst Lorá






Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für die Rezepte und das du mich vorgestellt hast! Ich werde auf jedenfall eins der Rezepte ausprobieren!
    LG Malena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne gerne :)
      Gutes Gelingen und lass es dir schmecken!!!

      Löschen
  2. Tolles Essen macht sofort wieder hungrig :D
    Ja lebe in Münster, wieso? :)
    Liebste Grüße, Alewtina ♥
    http://liivelaughloveblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. heey hab den tag eben gemacht:)
    danke nochmal fürs taggen♥

    http://lifeistooshorttowaitxoxo.blogspot.de/2013/11/schon-wieder-ein-tag-d-danke-lora-furs.html

    liebe grüße
    vivi♥

    lifeistooshorttowaitxoxo.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :)
      das freut mich - ich werde gleich vorbei schauen!
      <3

      Löschen
  4. Ich habe jetzt auch meinen Weg zu diesem Blog gefunden und finde es super toll, dass du so auf die Wünsche deiner Leser eingehst! Das machen ja (leider) nicht viele Blogger. Der Header ist übrigens wunderschön und ich werde mit Sicherheit demnächst einmal das indische Fladenbrot ausprobieren <3
    Eine Leserin hast du auf jeden Fall schon einmal mehr *_*

    Liebe liebe Grüße,
    Yanna

    www.urbanie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen vielen Dank für solch einen lieben Kommi !!!
      freue mich immer riesig über Rückmeldung und bin echt gerührt :D

      Löschen
  5. Toller Post :)
    Ich werde auf jeden Fall den Tee heute testen, die Einkaufsliste ist schon geschrieben!

    Liebe Grüße
    Caprice Loves Fashion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh super :) das freut mich
      genieße ihn - am besten so zum Feierabend, dass mache ich immer ^^

      liebste Grüße!

      Löschen
  6. Super, danke für diesen Post! Wir haben das Fladenbrot schon ausprobiert und es ist einfach der Hammer! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn ich euch eine kleine Freude machen konnte! :) Ich werde versuchen auf eure weiteren Wünsche auch noch einzugehen

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...