Samstag, 16. November 2013

griechischer Wein - komm schenk dir ein

Auf unserer kulinarischen Reise durch die Welt waren wir bereits in FrankreichEnglandDeutschland und in Spanien. Heute möchte ich euch mit nach Griechenland nehmen. Ich persönlich war noch nie auf dem griechischen Festland, ganz einfach weil mich die Inseln viel mehr anziehen. Die warme Luft die einem ins Gesicht weht, wenn man auf einem der typischen kleinen Roller die kleinen Schotterwege erkundet, oder die sorglose Ausstrahlung der alten griechischen Opis, die vor ihren Türen sitzen und sich über die gesamte Straße hinweg unterhalten.


Wenn wir in den traumhaft süßen Restaurants saßen und von zahlreichen Mücken zerstochen wurden, dann wanderte der Blick rasch über die Karte und endete meistens beim typischen Souvláki. Natürlich probiere ich immer wieder gerne neue landestypische Gerichte aus, aber dieses schmeckt einfach so gut, dass ich in Griechenland einfach immer wieder dieses bestellen muss. Daher stelle ich euch heute das Rezept vor:

Souvláki

Das ist ein Fleischgericht au Griechenland. Das Fleisch wird aufgespießt und ist vom Lammrücken. Die Zubereitungszeit dauert so ungefähr eine Stunde, lohnt sich aber auf jeden Fall


Zutaten für 4 Personen:



  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • 750 g ausgelöster Lammrücken
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 8 Lorbeerblätter
  • 500 g Weißkohl
  • 5 EL Weißwein-Essig
  • Salz, Peffer, Zucker
  • 1/2 Bund Petersilie                                                                                                                                               500 g Kartoffeln                                                                                                                                                    500 g weißes Pflanzenfett                                                                                                                                  8 Metallspieße 

  • Und so einfach geht´s:
    1. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken 
    2. 4 EL Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und Oregano mischen
    3. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden
    4. Zitronen waschen, trockenreiben und in Spalten schneiden
    5. Fleisch, Lorbeerblätter und Zitronenspalten abwechselnd auf Spieße stecken. Anschließend mit Marinade beträufeln und 30 Minuten ziehen lassen
    6. währenddessen Weißkohl putzen, waschen und in feine Streifen hobeln oder schneiden, Essig erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, heiß über den Salat geben und kräftig durchkneten. 
    7. Petersilie waschen, Blättchen von den Stielen zupfen und unterheben
    8. Restliches Olivenöl erhitzen und die Spieße darin unter Wenden 8-10 Minuten braten
    9. Kartoffeln schälen, waschen, in dünne Scheiben hobeln und gut trocken tupfen. Im heißen Frittierfett kurz vor dem Servieren goldbraun rösten. 
    10. Mit Krautsalat und den Spießen servieren. 


    Lasst es euch schmecken und genießt diese griechische Köstlichkeit am besten bei einem leckeren Wein!!!


    Blogvorstellung!
    Ich freue mich sehr über eure Rückmeldung und schreibt mir doch auch, von welchem Land ich als nächstes berichten soll. Geht es nach Mexico oder nach Peru? Werdet einfach Leser, schreibt einen Kommi mit eurem Wunschland und ich präsentiere ein Rezept zusammen mit eurem Blog! 

    Herzlichst Lorá 

    Kommentare:

    1. Hi!
      Mich würde mal Australien, Irland oder Indien interessieren!
      LG Malena
      http://liberte-et-bonheur.blogspot.de

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Indien hört sich wirklich sehr spannend an :) Danke für den Tipp!!! Werde ich mich nächste Woche mal mit beschäftigen. Ich gebe dir dann bescheid ^^

        Löschen
    2. Hey,
      Rezept sieht sehr lecker aus. In der Oberstufe ging unsere Studienfahrt nach Griechenland, genauer nach Athen und Umgebung. Kann ich dir nur empfehlen ;)!
      Liebe Grüße,
      Carla

      http://lafripette.blogspot.de

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Dort werde ich auf jeden Fall nochmal vorbei schauen :) auch wenn ich mir unter einer griechischen Großstadt wenig vorstellen kann, da die Inseln alle noch so altertümlich sind :D

        Löschen
    3. Wie wärs mit Thailand, Österreich oder Brasilien?
      :-)
      luckandhappinessblog.blogspot.com

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. :D an Österreich habe ich gar nicht gedacht, einfach weil es direkt vor der Nase ist - aber eine gute Idee. Ich werde versuche alle deiner Vorschläge umzusetzen. Das wird aber sicher seine Zeit brauchen ;) Solltest du Follower sein, wirst du aber sofort informiert, wenn du verlinkt wirst ^^

        Löschen
    4. Mich würde Indien oder vielleicht auch Türkei interessieren, vielleicht auch französisch! <3

      http://thesesummerdreams.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo ihr zwei :)
        vielen dank für eure Vorschläge. Französihe Gerichte habe ich schon einige vorgestellt, ihr müsst euch einfach mal ein bisschen umsehen. Aber Indien und Türkei werde ich gerne aufnehmen. Da sich Malena Indien ebenfals gewünscht hat werde ich mich sofort daran setzten! :)

        Löschen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...