Mittwoch, 19. März 2014

Möhren-Couscous-Bratlinge

Alle haben sie mich aufgezogen. "Bald wird es dir zu den Ohren raus hängen. Reis Reis Reis. Nichts mehr und nichts weniger. Kommst sicher mit nem totalen Pappmaul nach Hause" Vielleicht. Ich weiß es nicht. Aber ich habe mir gedacht, euch einfach mal ein überall bekanntes afrikanisches Rezept zu zeigen. Vegetarisch versteht sich! Ihr habt es ja bereits gelesen. Es gibt Couscous.





Zutaten:
- 250 ml Gemüsebrühe
- 125 g Couscous (instant)
- 1 Zwiebel
- 250 g Möhren
- 2 TL Butter
- 1 TL Currypulver
- 2 EL Thymianblättchen
- Salz, Pfeffer, Zucker
- 1 EL Magerquark
- 1 Ei
- 9 EL Olivenöl
- 1 Salatgurke
- 3 EL Zitronensaft
- 1 Beet Kresse






So geht´s:

* Brühe aufkochen, Couscous hinzu geben, 10 min aufquellen lassen, Zwiebeln Würfeln, Möhren raspeln.
* Butter schmelzen und Zwiebeln dünsten, Möhren für 3 min mit dünsten, anschließend mit Curry, Thymian, Salz und Pfeffer würzen
* Couscous, Möhren, Ei und Quark in einer Schüssel vermengen, zu Bratlingen formen (reicht für 8), Öl erhitzen und Bratlinge braten. Im Ofen fertig garen - 180 Grad, mittlere Schiene, 15 min
* Gurke entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zitronensaft mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer und 5 EL Öl verrühren. Gurken mit Sauce und klein geschnittener Kresse vermischen (wird zu den Bratlingen serviert).

Ich werde euch sicher von den Rezepten aus Tansania berichten!
Lala Salama 
Lorá

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...